theHunt

theHunt ist eine Kombination mehrerer Trendsportarten
(Rafting, Canyoning, Kletter- und Hochseilgarten, Ski- und Bergtouren…)

theHunt forciert das Teamwork – Module mit steuerbaren Elementen – ideal auch
für Team- und Prozeßtrainer.
theHunt ist das ganze Jahr hinweg spielbar.

theHunt in Kurzform:

Gespielt wird mit mindestens zwei Teams.
Den "Jägern" und den "Schleichern".
Jedem Team ist ein "Kontrollorgan" beigestellt.
Dieser ist in jedem Fall ein Bergführer bzw. ein entsprechender Guide.
Er sorgt nicht nur für die Sicherheit der Gruppe, er vertritt auch die "Spielführung".
Seinen Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten.

Mit speziellen Aufgaben, welche von den "Schleichern" zu erfüllen sind,
denn die "Jäger" erfahren die Aufgaben zeitversetzt. (was, wann, wo).
somit sind die Zeit und der Entfernungsabstand zwischen den beiden
Teams zu jedem Zeitpunkt steuerbar.
Das Ziel ist beiden Teams zu Beginn noch unbekannt, spätestens
nach 75% der geplanten Spieldauer wird das Ziel bekannt gegeben.

die Regeln:

  • Schleicher müssen verschiedene Aufgaben bewältigen,
    die vom begleitenden Guide auf ihre Erfüllung hin kontrolliert werden.

  • Die Aufgaben erfahren Schleicher zeitversetzt zu den Jägern.
    Die Zeitspanne richtet sich je nach Vorsprung und Gelände.

  • Eingreifen von spielfremden Personen ist nicht gestattet und wird rigoros geahndet.

  • Bei ALLEN Veranstaltungen herrscht absolutes Waffenverbot.

  • Outfit und Ausrüstung – festes Schuhwerk (Bergschuhe), Outdoorkleidung sind
    vom Kunden selbst zu stellen. Spezifische Ausrüstung – Canyoning-, Rafting-,
    Kletterpassagen – wird von uns zur Verfügung gestellt.

  • Das Endziel von theHunt erfahren die noch im Spiel befindlichen Personen
    nach 75% der geplanten Spieldauer.

  • Es dürfen für die Dauer von theHunt ausschließlich die eigenen Füße und
    vom Veranstalter gestellte Transportmittel verwendet werden
    (z.B. Rafts, Mountainbikes…).

  • Das verwenden von Transportmitteln, die nicht vom Veranstalter (Guide)
    erlaubt sind, führt zum sofortigen Ausschluss.

  • Leichte Verstöße – nicht korrektes Erledigen von Aufgaben u.s.w.
    führen zu Vorsprungsreduktion oder zur Vergrößerung ebensolchen.

  • Das widerrechtliche Betreten von Privatbesitz ist nicht gestattet.

  • Alle Vermarktungsrechte liegen bei XtremeAdventures.
    Die Spieler treten Film und Photorechte an den Veranstalter ab.

  • theHunt ist beendet, wenn
    • grob Fahrlässig gegen Spielauflagen und Gesetze verstoßen wurde
    • die Spielplakette – auf rechter Brust klar sichtbar zu tragen
      – von einem Gegenspieler oder der Spielleitung entfernt wurde
    • die Spielzeit abgelaufen ist
    • theHunt gewonnen oder abgebrochen wurde

  • Die Spielleitung behält sich das Recht vor, theHunt jederzeit abzubrechen.
    Sei es wegen möglicher Sicherheitsbedenken oder Ausufern des Spieles.
    Die Spieler haben sich in solchen Fällen weiter an die Anweisungen der
    Spielführung und des Guides zu halten.

  • Alle Teilnehmer sind sich dessen bewusst, dass theHunt eine Unternehmung
    der besonderen Art ist. Psychisch wie physisch.

  • Der genaue Preis richtet sich nach Größe, Dauer und Örtlichkeit von theHunt